Go Back
Drucken

Donauwelle

Autor kitchen-love

Zutaten

1 EL Kokosöl oder Butter und 1 EL Mehl für die Form zum Einfetten

Rührteig

  • 200 g Dinkelmehl Typ 630 (Alternativ: 100g Dinkelvollkornmehl und 100g Dinkelmehl Typ 630)
  • 20 g Speisestärke
  • 200 g Milch nach Wahl Kuh,- Schafsmilch oder Pflanzenmilch
  • 100 g Zucker nach Wahl Vollrohrzucker, Rübenzucker, Kokosblütenzucker oder Rohrohrzucker
  • 100 g Butter vegan: Kokosöl oder Margarine
  • 2 Eier vegan: 100g Apfelmus
  • 1/2 Pck Backpulver

zusätzlich für den Schokoteig

  • 15-25 g Kakao
  • 25 ml Milch

400g entsteinte Kirschen als Belag (frische oder eingemachte aus dem Glas)

Buttercreme "wenig"

  • 300 g Milch
  • 1 Pck Puddingpulver Vanille
  • 50 g Zucker
  • 100 g Butter (vegan: vegane Butter)

oder Buttercreme "viel"

  • 450 g Milch Schafsmilch, Kuhmilch oder Sojamilch
  • 1 1/2 Pck (60g) Puddingpulver Vanille
  • 75 g Zucker nach Wahl
  • 150 g Butter (vegan: vegane Butter)

Schokoladenganache

  • 50 g Schokolade
  • 25 g Nussmus z.B. Haselnuss oder Mandelmus
  • 25 g Kokosöl
  • 25 g Dattel oder Ahornsirup
  • 1-2 EL Kakao

Anleitungen

Vorbereitung Buttercreme:

  1. Ihr wählt ob ihr "viel" oder "wenig" Buttercreme für eure Donauwelle möchtet.

    Je nachdem wie viel Buttercreme ihr möchtet, aus den angegebenen Mengen Milch, Zucker und Vanillepulver einen sehr dicken Pudding kochen.

  2. Pudding abkühlen lassen und Butter aus dem Kühlschrank holen. Es ist sehr wichtig, das der Pudding und die Butter die gleiche Temperatur haben, wenn sie zur Creme verrührt werden, sonst verbinden sich eure Zutaten nicht miteinander.

Rührteig:

  1. Für die Donauwellentorte wählt ihr eine 20er Springform, für die normale Donauwelle wählt ihr die 26er Springform.

    Springform mit 1 EL Kokosöl (oder Butter) einfetten und mit 1 EL Mehl bestäuben, so dass sich der Kuchen nach dem Backen gut aus der Form lösen lässt.

  2. Eier (oder Apfelmus) mit dem Zucker schaumig schlagen. die Butter zugeben und alles gut verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.

  3. Milch, Mehl, Speisestärke und Backpulver dazu geben und kurz zu einem glatten Teig verrühren.

  4. Die Hälfte des Teiges in die vorbereitete Springform füllen.

  5. Die übrige Hälfte mit dem Kakao und der Milch verrühren und vorsichtig über den hellen Teig in eure Form geben und glattstreichen.

  6. Abschließend die Kirschen darauf verteilen.

  7. Kuchen ca. 25-30 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 175° Umluft backen lassen.

    Unbedingt Stäbchenprobe durchführen, bevor ihr den Kuchen aus dem Backofen holt!

  8. Den fertigen Kuchen aus dem Ofen holen und in der Form vollständig abkühlen lassen.

  9. Den Kuchen auf eine Tortenplatte heben.

Buttercreme:

  1. Wie oben schon erwähnt ist es für die Buttercreme zwingend erforderlich, dass Pudding und Butter die gleiche Temperatur haben. Deshalb alles für mindestens zwei Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen.

  2. Den Pudding in eine Schüssel geben und mit einem Handrührgerät oder Küchenmaschine aufschlagen.

  3. Esslöffelweise die Butter zu eurem Pudding geben und dabei immer weiterrühren. Dies so lange weiter machen, bis die ganze Butter hinzugefügt ist und die Creme keine klumpen mehr hat.

  4. Die Creme gleichmäßig auf euren Boden streichen.

  5. Den Kuchen für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Schokoladenganache

  1. Schokolade, Nussmus, Kokosöl, Sirup und Kakao in einem Wasserbad schmelzen lassen. Dabei immer wieder rühren, bis sich alle Zutaten zu einer klumpen freien Schokoladencreme verbunden haben.

  2. Die Schokoladencreme auf eure Buttercreme geben und glattstreichen.

  3. Kuchen nochmals für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen, damit er durchkühlen kann.

Rezept-Anmerkungen

Ihr entscheidet wie viel Creme ihr für eure Donauwelle möchtet.

Möchtet ihr eine Donauwellentorte backen, dann den Teig in eine 20er Springform füllen. Dadurch wird er klein und höher. Den Kuchen dann in der Mitte durchschneiden so dass ihr zwei Böden erhaltet. Den unteren Boden mit der Hälfte der Creme bestreichen, den zweiten Boden daraufsetzen und die restliche Creme darüber streichen. Abschließend alles mit der Schokoladenganache überziehen.

Möchtet ihr ein ganzes Blech Donauwelle backen, dann einfach die Zutaten verdoppeln.